Naturhaardecken

Naturhaardecken1Naturhaardecken werden mit Schurwolle, Kamelhaar oder Cashmere gefüllt.

Allen Naturhaardecken ist gemeinsam, daß Sie ein gutes Wärmerückhaltevermögen haben und gleichzeitig sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen und ableiten können. Sie sind deshalb für Rheumatiker und alle Menschen, die im Schlaf zum Schwitzen neigen, am besten geeignet.

Außerdem besitzen die Naturhaare eine temperaturausgleichende Wirkung. Wenn sich in der Betthöhle zuviel Wärme staut, dann leiten die Naturhaare die Wärme verstärkt nach außen ab: Die natürliche Klimaanlage im Bett. Die Tiere gleichen so die natürlichen Temperaturschwankungen (beim Kamel in der Wüste sind 50° C Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht keine Seltenheit) aus.

Naturhaardecken2Als Füllung für Naturhaardecken werden heute meist die Edelhaare Kamelhaar und Cashmere verwandt. Im Vergleich zur Schurwolle sind sie feiner und glatter: Das bedeutet, daß die Decke entsprechend leichter wird und weniger zum Verfilzen neigt (eine Schurwolldecke wird durch das Verfilzen der stark gekräuselten Haare im Gebrauch deutlich brettiger).

Für die Füllung einer hochwertigen Kamelhaardecke kommt nur der helle und weiche Brustflaum von jungen Kamelen zum Einsatz. Die Tiere werden nicht geschoren, vielmehr werden die ausfallenden Haare in Handarbeit aus dem Fell gesammelt.

Cashmere ist das wertvollste und feinste Naturhaar. Es stammt von der Cashmere-Ziege, die im Himalaya in großen Höhen von bis zu 5.000 m lebt. Das Cashmerehaar ist besonders weich und  klimaregulierend. So bietet das feine Cashmere-Vlies in der Bettdecke mit der typischen Temperaturregulierung höchsten Schlafkomfort.

Für Hausstauballergiker sind Naturhaardecken vor allem aufgrund der eingeschränkten Reinigungsmöglichkeiten nicht empfehlenswert.

Bettdecken aus Wildseide

Seide war schon im alten China als besonderes Material für Textilien und Zudecken begehrt. Wildseide, auch Tussah-Seide genannt, wird aus den Kokons des Eichenlaubspinners gewonnen. Sie ist atmungsaktiv und speichert kaum Wärme. Daher kommt sie besonders bei Sommerdecken als Füllmaterial zum Einsatz.

seidenspinner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück