Weit mehr als ein Träger für die Matratze

Lattenroste für Ihren guten Schlaf

Der Lattenrost bildet zusammen mit der Matratze ein Team, dessen Wirkung nicht nur von der Qualität der gewählten Teile abhängt, sondern die sich bei gut aufeinander abgestimmten Zusammenwirken sogar noch deutlich verbessern kann.

Wir führen Lattenroste folgender Hersteller:

logo_tempur
logo_lattoflex
logo_schramm
logo_royaldream

Ein schlechter Lattenrost kann den Liegekomfort der besten Matratze zu einem höchstens mittelmäßigen Liegekomfort mindern oder im schlechtesten Falle die Matratze oder Ihren Rücken sogar in Mitleidenschaft ziehen.

Wir empfehlen deshalb, normalerweise Matratze und Lattenrost zusammen als Schlafsystem zu erneuern. Wir zeigen Ihnen bei Ihrem Besuch, wie Matratze und Lattenrost zusammenspielen und wie Sie für sich das optimale Schalfsystem finden.

Sie sind auch bei uns an der richtigen Stelle, wenn Sie einfach ganz besondere Wünsche haben oder wenn Sie angesichts der Fülle der Angebote auf dem Markt auf unsere langjährige Erfahrung und unsere Seriosität vertrauen wollen.

Sollten Sie nur Ihren Lattenrost erneuern wollen, so ist es nützlich, wenn Sie uns sagen können, welchen Typ Matratze (Schaum-/Latex- oder Taschenfederkernmatratze) Sie auf diesen Lattenrost legen wollen.

 

Unsere Lattenrost Tipps für Sie:

Hier haben wir für Sie als Vorinformation einige "Tipps" zur Auswahl des richtigen Lattenrostes zusammengestellt. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.

Matratze und Lattenrost als Funktionseinheit

Matratze und Lattenrost bilden eine Funktionseinheit (das Schlafsystem), das heißt sie müssen zueinander passen und ihre Gesamtwirkung ist nur so gut wie ihr schwächstes Teil. Die beste Matratze bietet auf einem ungeeigneten, veralteten oder durchgelegenen Lattenrost nur einen unbefriedigenden Liegekomfort. Matratze und Lattenrost sollten deshalb zusammen gekauft werden.

Was tun nach langjähriger Benutzung?

Lattenroste verschleißen durch die langjährige Benutzung ! Auch wenn Sie vielleicht meinen, daß Ihre Matratze durchgelegen sei, so ist es oft der Lattenrost ebenso, der im Hüftbereich den langjährigen Belastungen nicht mehr gewachsen ist.

Meist ist das kaum sichtbar, aber Sie können es einfach selbst überprüfen:

Legen Sie einen Besenstiel oder eine Stange in die Mitte des Lattenrostes vom Kopf- zum Fußende. Dann hocken Sie sich neben das Bett und prüfen, ob die Stange überall gleichmäßig aufliegt. Stellen Sie fest, daß die Leisten im Hüftbereich durchhängen, dann sollten Sie den Lattenrost erneuern, denn mit Ihrem Gewicht belastet, ergibt sich dann oft eine Kuhle, die Ihrem Rücken jede Nacht schadet.

Anforderungen an den Lattenrost

Je nach Art der Matratze sind die Anforderungen an den Lattenrost unterschiedlich:
Bei einer Federkern- oder Taschenfederkernmatratze hat der Lattenrost keinen großen Einfluss auf den Liegekomfort. Bei der Taschenfederkernmatratze muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Leisten nah zusammen liegen (Abstand kleiner 5 cm), damit die einzelnen kleinen Federn auch auf dem Rost Halt finden.

Bei Schaum- oder Latexmatratzen macht der Lattenrost etwa die Hälfte des Liegekomforts aus! Je flexibler und differenzierter die Stützwirkung des Lattenrostes ist, desto besser der Liegekomfort des Bettsystems.

Als Standard sollte ein Lattenrost heute eine weicher federnde Schulter-Komfortzone sowie eine in der Festigkeit regulierbare Lordosezone haben.

Warum verschiedenen Verstellmöglichkeiten der Lattenroste sinnvoll sind

Die verschiedenen Verstellmöglichkeiten der Lattenroste sind aus gesundheitlichen oder Komfortgründen sinnvoll:

  • Kopfhochstellung: Bei Erkältungen für eine leichtere Atmung, bei bestimmten Herzbeschwerden oder auch zur besseren Lagerung des Kopfes sinnvoll
  • Fußverstellung/Körperschräglagerung: Entlastet den Kreislauf. Die Bildung von Krampfadern wird vermindert
  • Fußverstellung mit Knieknick (alle Motorrahmen): Kreislaufentlastung wie bei Schräglagerung aber zusätzlich starke Entlastung des Rückens im Lordosebereich. Sehr hilfreich und angenehm bei Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen (Stufenbettlage)
  • Sitzhochstellung: Zum Entspannen, Lesen, Frühstücken, Fernsehen im Bett die ideale Lösung
Wann ein Motorrahmen sinnvoll ist

Motorrahmen sind aufgrund Ihrer Verstellmöglichkeiten sowie des Bedienkomforts auf Knopfdruck empfehlenswert für alle Menschen mit Rückenproblemen, Durchblutungsproblemen und alle, die das Bett nicht nur zum Schlafen, sondern zum Lesen, Fernsehen etc. benutzen.

Motorrahmen sollten immer eine Netzfreischaltung haben, die den Strom an der Steckdose abstellt, wenn der Rahmen nicht gerade verstellt wird.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren ganz persönlichen Beratungstermin:

Finden Sie jetzt mit uns die optimale, auf Ihre Bedüfnisse zugeschnittene, Schlaflösung.

Rufen Sie uns unter 0561 20 75 66 40 an oder füllen Sie einfach das folgende Formular aus und wir melden uns bei Ihnen für Ihren persönlichen Beratungstermin.

Wir freuen uns Ihnen helfen zu können.

Bitte gib Deinen Namen ein.
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein.
Bitte gib eine gültige Telefonnummer an.
Bitte eine Nachricht eingeben.

Öffnungszeiten: Wir beraten Sie persönlich und individuell von Mo. - Fr.: 10:00 - 19:00 Uhr & Sa. 10:00 - 18:00 Uhr und nach Absprache